you only had to stay
Something I can not forget.

Und schon wieder hab ich ewig nicht mehr geschrieben und es ist wieder sehr viel passiert.
Und wieder steck ich in einer inneren Krise.
Also alles beim alten. Fast.

Um ganz vorna anzufangen: Meine persönliche Gerüchteküche hat ihren Willen doch noch bekommen. J & Ich sind seit Oktober zusammen. (: Ja, ich habs natürlich erst in der letzten Sekunde gecheckt aber besser spät als nie.
Der "Streit" mit dem besten Freund von ihm is auch schon durch.

Jetzt steht meine emotionale Feuerprobe an. Ich mag gar nicht dran denken. ._.
Morgen früh fährt er nach Düsseldorf. Über Silvester. Zu seinen alten Freunden. Ich freu mich für ihn. Wirklich.
Ich weiß ja selber wie es is gute Freunde nur selten zu sehen.
Aber gleichzeitig hab ich so ne krasse Angst!
Einfach weil ich nicht auf ihn aufpassen kann.
Heftig muss sich das jetzt blöd anhören aber es ist einfach so.
Ich meine, ich bin nicht eifersüchtig und ich klammer auch nicht, ich kann eben einfach nicht auf ihn aufpassen und das macht mir Angst.
Ich kenn ihn mitlerweile nämlich gut genug um zu wissen, dass er nicht optimal auf sich selbst aufpassen kann.

ich weiß, dass er nonstop Party machen wird, ne Menge Alkohol fließen wird und ich weiß das sie Gras haben. Er hat mir zwar versprochen, dass er das nicht anrühren wird und ich vertrau ihm da auch vollkommen. Aber ich hoffe, dass er's mir erzählt falls er doch nicht widerstehen kann.

Ich hasse es keine Kontrolle zu haben.
Und ich hasse es, dass ich mich so anhöre wie so eine . . .keine Ahnung. Das macht mich fertig irgendwie.
Dbei is gar nichts.

Silvester wird ein Albtraum für mich. Ich werd an nichts anderes denken können als an ihn und werde mir sorgen machen. Wie ich mich hasse.

Aber es ist sein Leben und ich red ihm da nicht rein.
Er ist alt genung um zu wissen was er tut und was nicht.

Ich liebe meine selbstbeherrschung, auch wenn ich mir damit selber schade. Klingt kacke aber ich finds toll. (:
ich konnte ihm viel Spaß & ein tolles Silvester wünschen und Grüße an seine Freunde schicken. Und ich habs ehrlich gemeint. (:
Den komischen schmerz im Herz hab ich erst nachher wieder zugelassen.

Aber ich sterbe lieber eine Woche lang als ihm n schlechtes Gewissen zu machen oder ihm was vorzuschreiben. Würde ich bei mir ja auch nicht wollen.
Darum lass ichs bei ihm auch.

Ich hasse diese innere zerrissenheit.

Aber ich ertrag sie lieber als Stress zu machen.
Wie gesagt, selbstbeherrschung is das einzige was ich richtig toll drauf hab. (:

 

Ist es eigentlich im weiteren Sinne Selbstverletzendes Verhalten was ich an den Tag lege? . . . Wurde mir schon häufiger gesagt.  aber ich kann einfach nicht sagen wenn ich Angst hab. Als ob ich ne innere Sperre hätte.

Immerhin werd ich bis zu seiner Rückkehr viel Nahrung sparen. Ich kann ja jetzt schon nichts mehr essen.

Ich bin doch einfach nur blöd. -.-

Am besten ich geh jetzt ins Bett und verschlafe die ganze Zeit einfach. Wär das beste für mich.

Sehr besorgt, sterbend und sich selbst hassend, Shelly.

 

 

29.12.09 01:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de